56. Münchner EEG-Tage

56. Münchner EEG-Tage

vom 24. bis 25. Februar 2022 Forum für Fortbildung und Wissenschaft in Klinischer Neurophysiologie und Funktioneller Bildgebung

Angesichts der anhaltenden SARS-CoV-2 Pandemie und der damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen, werden die 56. Münchner EEG-Tage 2022 wieder VIRTUELL stattfinden.

Wir freuen uns auf die Gelegenheit, online miteinander in Kontakt zu treten, um gemeinsam Wissen und Erfahrungen auszutauschen. Es wird erneut eine zweitägıge Veranstaltung geben mit virtuellen Beiträgen am 24. und 25. Februar 2022.

Für die 56. EEG-Tage erhalten Sie 10 BLÄK Punkte von der Bayerischen Landesärztekammer und 4 DGfE Punkte bei der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie.

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Mit besten Grüßen

Oliver Pogarell, Susanne Karch & Max Maywald

 

eeg-tage 

 

Wie in den vergangenen Jahren beinhaltet das Programm sowohl die Anwendung neurophysiologischer Untersuchungsmethoden in der klinischen Routine als auch neue Forschungsansätze in Neurologie, Pädiatrie und Psychiatrie.

- Grundlagen, Bedeutung und Stellenwert der funktionellen Bildgebung

- Fallbeispiele und Kurvendiskussionen

Weitere Schwerpunkte:

- Epilepsie und die Abrenzung zu nicht epileptischen Anfällen

- Neurophysiologische Grundlagen

- Neuropsychiatrische Störungen

- EEG in der Pädiatrie

- Hirnstimulationsverfahren, z. B. transkranielle Magnetstimulation (TMS), tDCS

- Pharmako-EEG und EEG-Kasuistiken

- Neurofeedback / Brain-Computer Interface (BCI)

- funktionelle Bildgebung (SPECT, fMRT)

Anerkannt als Fortbildungsveranstaltung der bayrischen Landesärztekammer.

Von der Deutschen Gesellschaft für Epileptologie e.V. erhält diese Veranstaltung Fortbildungspunkte ("Liga-Punkte").

 

Veranstalter:

Prof. Dr. O. Pogarell

PD Dr. Dipl.-Psych. S. Karch

Mag. rer. nat. M. Maywald

 

Veranstaltungsort:

Die Veranstaltung wird im digitalen Format stattfinden.

 

Teilnahmegebühren 2021:

Ärzte/Ärztinnen u. Psychologen/-innen: 100€

MTA- u. EEG-Assistenten /-innen: 70€

 

Information:

+49(0)89/4400-55541, -55542(Fax)

oder per E-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!